• Home
  • Rezepte
Bulgarische Teigtaschen

Mekitzi

Mekitzi

Mekitzi
Foto: Bulgarien+

Was sind Mekitzi?

Die Mekitzi (Plural) sind ein traditionelles bulgarisches Gebäck, das aus Teig zubereitet wird. Die Mekitzi können süß (mit Marmelade, Honig oder Puderzucker) oder salzig mit Fetakäse serviert werden.

Lesezeit: 1 Minuten

Zutaten

  • Joghurt: 350 ml (ab 2%)
  • Wasser: 150 ml
  • Mehl: ca. 1 kg
  • Soda: 1 gefüllter Teelöffel
  • Eier: 2
  • Öl: 3 Esslöffel
  • Salz: 1 Esslöffel

Zubereitung

Für ca. 20 Stück, Schwierigkeitsgrad: mittel

Trockene Zutaten:

  • Das Mehl mit dem Salz mischen.
  • Ein Loch in der Mitte für die feuchten Zutaten vorbereiten.

Feuchte Zutaten:

  • Eier, Öl und Wasser mischen
  • Soda in den Joghurt zugeben und zusammen mit der Eiermischung zu den trockenen Zutaten zugeben.

Teig kneten:

  • einen weichen Teig kneten
  • den Teig ca. 10 Minuten ruhen lassen
  • aus dem Teig eine Rolle formen
  • ca. 20 gleichmäßige Stücke abschneiden und in Bällchen (mit der Größe eines Eies) formen.

Mekitzi formen:

  • die Bällchen zu Kreisen (ca. 0,5 cm dick) ausrollen und in der Mitte ein kleines Loch machen, sodass Luft und Öl beim Braten durchkommen
  • Variante 2 mit Fetakäse: auf eine Hälfte zerbröckelten Fetakäse streuen, die Mekitza falten und die offene Seite verschließen
  • die Mekitzi werden in heißem Öl bei einmaligem Wenden gebraten.
« Pita
» Schopska Salat